Stadtwerke Aachen ähnlich unseriös wie Telekom?

Ich denke da wir alle schon mal gezwungener Weise mit der Telekom zu tun hatten, kennt auch jeder den Spruch „Wir kommen zwischen 8 und 18 Uhr. Ich dachte immer das die Telekom die einzige unseriöse Firma ist, die einem einen ganzen Tag raubt für eine Arbeit die schlussendlich 5% der freigehaltenen Zeit in Anspruch nimmt.

Gestern Vormittag klingelte es an der Tür. Da das Haus, worin ich wohne, unglaublich hellhörig ist, höre ich auch immer ob es gleichzeitig in den anderen Wohnungen klingelt. Ist dies der Fall, ist der an der Tür Stehende zu 90% der Postbote. Diesmal war es auch der Fall und ich drückte einfach den Türknopf damit der, wie ich dachte Postbote, rein kam. Ich war schon wieder im Badezimmer als ich von unten jemand schreien hörte und nur die Worte verstand „Stromabschaltung……Morgen…..13Uhr“. Dann hörte ich die Tür schon wieder zu gehen. „Dafaq?“ dachte ich mir und ging nach unten um im Briefkasten nachzuschauen, da ich annahm das jeder Bewohner des Hauses doch einen entsprechenden Hinweisstawag_zettel erhalten würde. Keiner drin. „Also geht der STAWAG-Typ davon aus das Montags 10:30 Uhr jeder im Haus anwesend sei und sein Geschrei gehört und verstanden habe?“ fragte ich mich. Vor allem weil ich ja nur die Fetzen „Stromabschaltung…..Morgen…..13 Uhr“ verstanden hatte und ich wohn in der 1. Etage. Unterm Dach kam wahrscheinlich nur „Strom….“ an. Erst jetzt fiel mir auf das an der Haustür ein Zettel hing. Wie er hing seht ihr auf dem Foto. Ich drehte den Zettel um und darauf stand in etwa, „Dienstag 8:30 Uhr bis 13 Uhr eine Stromabschaltung des ganzen Hauses auf Grund einer Störung“. Da ich derzeit von zu Hause aus arbeite und natürlich ausgerechnet an dem Tag, morgens ab 8:30 Uhr, ein Telefontermin lag, fand ich das relativ uncool. Vor allem welche Störung? Ich merk nix von ner Störung! Aber nunja, in der IT bekommt der Enduser ja auch nicht immer alle Störungen mit. Also ok, da ich ja ne ruhige Persönlichkeit hab, dacht ich mir tut es das auch morgen mit Handy und UMTS falls ich noch Remote zugreifen muss, wird schon nicht so lang dauern.

Mein Gott bin ich manchmal naiv, denke ich mir gerade, während ich das schreibe. Ich wurde schon gegen 10 Uhr etwas stutzig, da ich niemanden von der STAWAG rummwuseln sah, weder im Haus noch auf der Straße. Ich dachte mir erst das die Störung vielleicht auch irgendwie Remote von denen gelöst wird. Wer weiß. Bis ich dann gegen 13 Uhr einen Presslufthammer vernahm. Ich ging erst nicht davon aus das es die STAWAG ist, bis ich 13:30 Uhr immer noch keinen Strom hatte. Dann schaute ich mal aus dem Fenster und sah ein STAWAG Auto stehen. So langsam wurde ich dann aber doch etwas grummelig. Ich entschied mich dann mal die Nummer von dem Zettel an der Haustür anzurufen. Hier bekam ich eine nette Dame ans Telefon, die ich dann doch mit etwas grummeliger Stimme fragte, wann ich denn wieder mit Energie zu rechnen habe. Sie teilte mir mit das die Kollegen vor Ort wären. Da meinte ich „Ja, seit ner halben Stunde, aber nicht wie angekündigt seit 5 Stunden.“ Es wäre eine andere Störung dazwischen gekommen teilte sie mir mit. Und deshalb muss man dann den Strom dennoch den gesamten Zeitraum abschalten? Da ich langsam etwas ungehalten wurde und ich das Gefühl hatte das die Dame eine Praktikantin oder Azubine war, welche ich nicht weiter anblöken wollte, da sie ja auch nichts dafür konnte, beendete ich das Gespräch.

Seit etwa 15 Uhr habe ich wieder Strom. Jippi. Aber dennoch stellen sich mir folgende Fragen:

1. Warum kann man nicht ein paar Tage früher Bescheid geben und in vernünftiger Form?
2. Wäre mein Termin jetzt wichtig gewesen und es wäre ein eventueller Schaden für die Firma entstanden oder ich einen Urlaubstag einreichen müssen, an wen hätte ich mich denn Zwecks Entschädigung wenden müssen?
3. Warum wurde der Strom zwischen 8:30 Uhr und 13 Uhr abgestellt, wenn erst 13 Uhr mit den Arbeiten begonnen wurde?
4. An der Hotline teilte mir eine nette Dame mit das die Verspätung durch eine weitere Störung zu Stande kam. Wieso kann man denn dann den Schreihals vom Vortag nicht vorbei schicken, um eine kurze Durchsage zu machen?

Frage 3 würde mich dabei mal am meisten interessieren. Denn mit den 2 Stunden Stromausfall die zwischen 13 Uhr und 15 Uhr entstanden sind hätte ich leben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.