18 Comments

  1. Wilfried

    Hallo. möchte auch TAX mit Linux Mint 18.3 machen. Habe Deine Befehle nacheinander eingegeben bis es einen Fehler gab:
    wilfried@wilfried-TravelMate-6410 ~ $ dpkg –add-architecture i386
    dpkg: Fehler: Neue Datei »/var/lib/dpkg/arch-new« kann nicht angelegt werden: Keine Berechtigung

    Bin jetzt rastlos, wie ich das beheben kann. Hast Du einen Tipp?

  2. understaer

    Mal ’ne bloede Frage:
    Kann man mit tax2017 auch die Formulare ausdrucken? Wir machen das immer noch so, weil ich immer noch kein gutes Gefuehl dabei habe, meine Steuerdaten durch das Internet zu blasen…
    Noch kann ich die Formulare persoehnlich im FA abgeben, dann schaut der Mitarbeiter kurz drueber und sagt schon mal „sieht gut aus“.
    Wir nutzen aber (historische Gruende) die SW vom Aldi die nur auf Windows laeuft.

  3. Hermann

    Wenn Du noch nie eine Steuer gemacht hast, was soll mit dem per Post zugeschickten Code überhaupt automatisch vorausgefüllt werden ;)?

  4. Andre

    Das mit der SnailMail muß sein, weil Du brav Deinen Ausweis zeigen darfst, wenn der Bote kommt.
    Ist aber auch besser so, sonst könnte jeder für Deine SteuerID was ordern und am Ende landest Du im Knast, wegen Steuerhinterziehung ;)

    • Der PIN für das Elster Zertifikat lag einfach in Briefform in meinem Briefkasten. Werde sehen wie es mit dem PIN für die automatische Ausfüllung sein wird, aber ich gehe davon aus das der auch einfach im Briefkasten liegen wird.

  5. Mit ElsterOnline geht es mittlerweile auch ziemlich entspannt mit Linux. Vll wird dort nicht jeder cent raus geholt und Hilfen gibt es auch nur wenig, aber ab der dritten Erklärung reicht das vollkommen aus!

  6. Ich nutze seit Jahren steuerfuchs.de weil ich eben diese WINE- oder VM-Verrenkungen nicht einsehe. Kostet bis zum Zeitpunkt der ELSTER-Übermittlung nix und macht sinnvolle Vorschläge (soweit ich das beurteilen kann).

    • Wie verhält es sich denn bei diesen Onlinevarianten mit Dokumenten? Die lädt man ja da hoch nehme ich an und dann liegen die irgendwo in der Cloud.
      Und bei der Elsterübermittlung – gibt man dann da sein Zertifikat und seinen PIN an?

  7. Thomas

    Selbst wenn Du nur eine 0815 Steuererklärung machst ist es in der Regel ein super Stundenlohn den man dabei raus hat.

    • Im Grunde hatte ich ja kein Ärger mit der Steuersoftware und Linux.
      Der geäußerte Ärger in dem Text bezog sich einzig und allein darauf, das Steuererklärungen zu machen mir keine Spaß bereiten und ich einen PIN per Post zu verschicken einfach nicht mehr zeitgemäß halte.
      Wenn ich mir jetzt ne VM mit Windows aufgesetzt und Updates installiert hätte, wäre das zeitlich ziemlich ausgeartet.

Schreibe einen Kommentar zu Tro Llopfer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.