4 Comments

  1. Die Passwortdatei kann auch mit Bordmitteln erstellt werden, extra die apache2-utils zu installieren ist nicht nötig:

    Falls die Datei noch nicht existiert, als leere Datei erstellen, ansonsten den ersten Schritt überspringen:
    touch /etc/nginx/.htpasswd

    Dann den Usernamen eintragen:
    echo -n ‚USER:‘ >> /etc/nginx/.htpasswd

    Danach noch das verschlüsselte Passwort dazu:
    openssl passwd -apr1 >> /etc/nginx/.htpasswd

    Openssl fragt zweimal nach dem neuen Passwort und das wird dann verschlüsselt eingetragen.

    Und natürlich immer auf die Zugriffsrechte achten. ;-)

  2. Anonymous

    Von den Online-Generatoren sollte man tunlichst die Finger lassen!
    Zumindest in der Vergangenheit gab es einige dieser Generatoren, die nicht nur dem Benutzer ihre Passwörter verschlüsselt haben, sondern auch zeitgleich damit diverse Rainbow-Tables befüllt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.