2 Comments

    • Damit lief zumindest die Installation komplett durch. Allerdings gab es wohl während der Konfiguration immer wieder Probleme, das Kleinigkeiten nicht funktionierten und da mein Kollege so nicht weiter kam und ich keine Zeit für weiteres Fehlersuchen hatte, habe ich das ganze dann kurzer Hand unter CentOS aufgesetzt, was wesentlich einfacher zu bewerkstelligen war.

      Ich finds halt irgendwo ziemlich uncool von Kolab, in ihren Docs zu schreiben: „Ja macht das so und so, läuft dann.“ obwohl es das hinten und vorn nicht tut. Dann sollen sie doch so ehrlich sein und schreiben „Derzeit nicht kompatibel mit Ubuntu 16.04“, schon allein weil php7 nicht unterstützt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.