Sicherheit bei DHL

Also mir selbst ist bisher noch kein Paket bei DHL wirklich abhanden gekommen, ich kenn aber Leute wo das schon passiert ist. Gestern war ich im DHL Zentrum (glaub zumindest das das Zentrum ist, jedenfalls riesen Hallen etc.) in Würselen am Aachener Kreuz und bekam da mal einen kurzem Einblick was da so abgeht.

Ich fuhr mit einen Kollegen da hin, der ein Paket auf Arbeit erwartete, welches aber nicht geliefert wurde, da er angeblich telefonisch kontaktiert wurde, wo er mitgeteilt haben soll, das er die Lieferung heute nicht entgegen nehmen kann. Ein Anruf gab es allerdings nie und telefonisch erfuhr er das es aber bei DHL in Würselen lagere. Schonmal sehr kurios.
Bei DHL angekommen gingen wir ins Verwaltungsgebäude und fragten uns zu einem bestimmten Herrn durch, mit dem mein Kollege telefonisch die Abholung abgeklärt hatte. In der richtigen Abteilung wurde uns mitgeteilt das der gute Herr schon nach Hause sei. Er hatte aber eine Notiz mit dem Namen meines Kollege hinterlassen und machte darauf hin die Papiere fertig. Nachdem die Papiere unterschrieben waren meinte der Typ auf die Frage meines Kollegen wo wir denn jetzt das Pakete holen müssen „Fahrt da zu den Hallen geht rein und fragt nach Kenan“. Meinem Kollege machte dann im Auto einen interessanten Kommentar „Lustig das die noch nicht mal nach nemm Ausweis fragen und unterschrieben hab ich das ich die Ware erhalten habe.“ Darüber am lachen fuhren wir zu den Hallen und parkten vorm Leithaus. An der Tür zum Leithaus prangte ein Schild „Aufenthalt für unbefugte Personen strengstens verboten“, innen aber mindestens 10 Mann rauchend und Kaffee trinkend, die nicht wirklich nach Leithaus Personal aussahen. Also Kollege auch rein und mal gefragt wo man Kenan finde, Antwort „Irgendwo in der Halle, da hinten durch“. Also stiefelten wir durch die Hallen, wo Gabelstaplerfahrer in einen Affentempo Paletten am hin und her fahren waren und uns konsequent ignorierten. Überall Pakete von DHL Kunden, man hätte nur zugreifen müssen. Irgendwann erwischten wir dann auch einen gerade haltenden Gabelstaplerfahrer, der zwar nicht wie Kenan aussah uns aber dennoch weiter helfen konnte. Er zeigte uns das Paket und wir nahmen es uns und liefen wieder durch die ganze Halle zurück, vorbei an den ganzen Waren von Kunden ohne Begleitung. Das lustigste ist auch das wir eine Art Warenabholschein hatten, wo mindestens zwei Angestellte von DHL hätten unterschreiben müssen. „Hätten“ ist hier das treffende Wort, denn natürlich tat es keiner.

Also alles in allem könnte man bei DHL mit seinem Auto vor die Halle fahren, einfach hinein spazieren, sich in Ruhe Sachen raus suchen, die man brauchen könnte und diese einladen. Wenn man auf Nummer sicher gehen will hat man noch einen Zettel dabei der wie eine Abholschein aussieht. Aber mal im Ernst, auf der Hauptpost oder sonst welchen DHL Abholstationen kommste ohne Ausweis gar nicht weit, in den Zentralen kannste einfach in die Hallen rein spazieren und es juckt keinen. Das nenn ich mal Man-in-the-middle attack. :-D

2 Comments

  1. Ich hab mit DHL auch schon negative Erfahrungen gemacht. In dem Sinne, dass sie teilweise Sendungen entweder auf die Briefkästen oder vor die Haustür legen und manchmal, wenn ich Glück habe, in den Aufgang stellen.
    Finde das echt übel. Kann ja jeder mitnehmen dann…

    • Hier auch, da legt der Typ ohne zu klingeln einfach das Packet, wenn es klein genug ist, in den Briefkasten. Da der aber nicht groß genug ist, wird es so reingequetscht, das es jeder rausziehen kann. Ich frage mich manchmal, wie oft Leute einfach den DHL-Autos hinterher Fahren und einfach die Abgelegte Waare mitnehmen ^^

Schreibe einen Kommentar zu Sven Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.